A-Wurf

Unsere Knollies sind nun in die weite Welt gezogen bis auf Ayko, der darf noch zwei Wochen bleiben. Es war ein schwerer Abschied und wir hoffen sehr, dass wir ab und zu etwas von unseren Erstgeborenen hören und sehen dürfen und an ihrer Entwicklung teilhaben dürfen.

Wir sind unendlich dankbar, dass wir diese Wochen erleben durften, dass alles so wunderbar gelaufen ist, es unserer Hailey gut ging und sich die Knollies zu solch liebenswerten, gesunden, temperamentvollen kleinen Persönlichkeiten entwickelt haben. Und wir sind dankbar, dass wir so wundervolle Familien gefunden haben, die es zum Schluß schon gar nicht mehr erwarten konnten, ihren Knollie endlich mit nach Hause nehmen zu dürfen. Abschiedsfotos und Fotos aus dem neuen Zuhause gibt es bei den Einzelbildern der Kleinen unter „im neuen Zuhause“. ( noch in Arbeit :-))

Jetzt ist es also soweit, die Knollies sind acht Wochen und dies wird das letzte Mal sein, dass wir hier von allen Sechsen Fotos zeigen können. Morgen kommt der Tierarzt zum Impfen und Chippen, am nächsten Tag gibts dann die 2. Wurfabnahme und zwei Tage später verlassen uns Joschi, Tony und Apollo, am Tag drauf dann Amaro und Thiago. Nur Ayko darf noch ein bißchen bleiben. Es blutet uns schon das Herz bei der Vorstellung, andererseits ist es aber jetzt auch wirklich an der Zeit, dass Jeder der Knollies zu seinen Menschen kommt und er die Beschäftigung bekommt, die er braucht, das ist mit sechsen gleichzeitig einfach nicht mehr zu schaffen. Und da wir ja wissen, dass wirklich alle IHREN Platz gefunden haben, können wir sie guten Gewissens gehen lassen.

Die Zeit rast, jetzt sind die Knollies schon 7 Wochen alt. Schlafen wird nicht mehr sehr groß geschrieben, dafür ist Aktion angesagt. Am liebsten sind sie im Garten, wo Wackelbrett, Wackelbrücke, Gitterrost und Tunnel einfach in`s Spiel integriert werden. Im Moment haben wir wieder den Eindruck, sie verändern sich fast stündlich, man kann nun schon erahnen, dass es mal Collies werden wollen…….und unweigerlich rückt der Abschied näher…….

Und schon wieder ist eine Woche vorbei, unsere Süßen haben sich wahnsinnig verändert, man kann jetzt erahnen, dass sie mal stattliche Collie-Herren werden wollen. Geschlafen wird nur noch sehr wenig, dafür können wir die Tür zum Garten gar nicht schnell genug aufmachen, es ist einfach das Höchste, draußen rumzutollen. Mama Hailey säugt immer weniger, oftmals wird nur noch gekuschelt und gar nicht mehr angedockt. Rumgetobt wird am liebsten mit Cousine Lakisha und ein ganz neues Hobby: wenn der Fotograf am Boden liegt, dann kann man auf ihm rumklettern, an den Haaren ziehen und wirklich überall reinbeißen, denn wehren kann er sich ja nicht 🙂

Die Zeit rast, unsere Rockergang ist jetzt fünf Wochen und die Kleinen sind jetzt richtige Knuddelbären. Gesäugt werden sie nun deutlich weniger, dafür schmeckt Welpenfutter richtig gut. Unser Gras im Welpengehege funktioniert auch richtig gut, das „große Geschäft“ wird zu 90% dort erledigt, nur mit Pipi machen hapert es noch ein bißchen. Inzwischen gab es auch mal eine Gartenerkundung, da das Wetter endlich mal schön wurde, was natürlich megaaufregend war. Auch unser Aramis hat nun seinen Wirkungskreis gefunden bei einer sehr lieben Familie mit vier Kindern, da kann er dann seine Hütehundfähigkeiten ausbauen :-), und wird in Zukunft dann Thiago gerufen.

Unsere Prinzengarde ist inzwischen vier Wochen alt, was für uns bedeutet, dass fast die Hälfte der Zeit, in der wir sie hegen und pflegen, verwöhnen, knuddeln und knutschen dürfen, vorbei ist, was uns schon nahe ans Wasser bringt. Ein Riesentrost ist, dass wir für alle wunderbare Familien gefunden haben, wo sie schon mehr als sehnsüchtig erwartet werden. Die ersten Besucher waren ja inzwischen auch schon da, das haben die Zwerge wirklich erstaunlich gut gemeistert. Ansonsten wird halt jetzt gespielt, was das Zeug hält, Kräfte mit den Brüdern gemessen, immer noch viel geschlafen, mit Mama oder uns oder Besuch gekuschelt. Aramis hat tatsächlich schon verstanden wofür das Gras im Welpengehege gut ist und macht seine Geschäftchen brav dort, bei den anderen ist es noch Glückssache…..aber hey, sie sind ja erst vier Wochen alt. Mama Hailey säugt jetzt meistens im Stehen, hauptsächlich auch deswegen, weil sie sich gar nicht so schnell hinlegen kann, wie die Rockergang an ihr dranhängt. Welpenfutter wird auch sehr gut angenommen und teilweise in unglaublichen Mengen verputzt. Jetzt hoffen wir, dass das Wetter bald mal besser wird, damit wir unserem Nachwuchs auch mal die Welt draußen zeigen können!

Hier wieder ein paar Schlafimpressionen:

Jetzt sind unsere Zwergerl bereits drei Wochen alt, sie wachsen wie Unkraut, sind bereits sicher auf den Beinen, spielen zusammen, sehr oft sehr lautstark, da wird dann auch schon mal geknurrt und gebellt und haben das erste Mal was anderes wie Mamas Milch probiert.

Was für ein Unterschied zu noch vor zwei Wochen:

Hier nun noch ein paar ausgesuchte Schlafpositionen unserer Prinzen, über die wir uns immer wieder köstlich amüsieren können

Am 03.04.2021 spätabends brachte unsere Prinzessin ihre ersten Welpen völlig problemlos auf die Welt. Allerdings hatte sie für uns gleich mehrere faustdicke Überraschungen zu Ostern parat: Statt der erwarteten 3-4 Welpen schenkte sie uns gleich 6 Stück und dann auch noch alles Rüden mit Geburtsgewichten die wir unserer zarten Maus nun wirklich nicht zugetraut hätten. Nach drei aufregenden Tagen, an denen wir uns alle als Neulinge in die Situation einfinden mussten, läuft es jetzt total problemlos. Hailey ist genau die Übermama, die wir erwartet haben und unsere Rockergang wächst und gedeiht. Ganz ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei Brigitte Stammel und Jana Fröhlich, die uns in den ersten Tagen mit vielen Ratschlägen Tag und Nacht zur Seite standen sowie unserer Tierärztin Steffi Zwirglmaier die während der Osterfeiertage auch jederzeit ein Auge auf das gute Gelingen hatte.